Ich habe meinen 1/9/22 Vergaser auf 12mm geschliffen. Welche Bedüsung brauche ich jetzt? Der Gasschieber schliesst jetzt unten nicht mehr 100% ab. Muss ich jetzt den Einlass am Zylinderfuss auch aufschleifen?

Bei "aufgebohrten" Vergasern zu kleineren Problemen im Standgas und Zwischengas Bereich kommen. Wenn der Gasschieber nun nicht mehr korrekt schließt, so kann dies zu unrundem Motorlauf im Standgas-Bereich führen. Zur Bedüsung bei solchermaßen veränderten Vergasern kann keine konkrete Aussage gemacht werden - hier hilft nur ausprobieren. Erfahrungsgemäß dürfte jedoch eine Hauptdüse um die Größe 62 gut sein. Die Nadeldüse kann 2.10 oder 2.12 sein, je nach dem, mit welcher der Motor bis 2/3 Gas am Besten läuft. Vom "auffeilen" der Kanäle am Zylinder raten wir aufgrund der Beschädigungsgefahr ab, die Leistung wird durch den vergrößerten Vergaser bereits gesteigert.