Wissensdatenbank
NSU-Quickly Ersatzteile > Help Desk > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Ich habe meinen 1/9/22 Vergaser auf 12mm geschliffen. Welche Bedüsung brauche ich jetzt? Der Gasschieber schliesst jetzt unten nicht mehr 100% ab. Muss ich jetzt den Einlass am Zylinderfuss auch aufschleifen?

Lösung

Bei "aufgebohrten" Vergasern zu kleineren Problemen im Standgas und Zwischengas Bereich kommen. Wenn der Gasschieber nun nicht mehr korrekt schließt, so kann dies zu unrundem Motorlauf im Standgas-Bereich führen. Zur Bedüsung bei solchermaßen veränderten Vergasern kann keine konkrete Aussage gemacht werden - hier hilft nur ausprobieren. Erfahrungsgemäß dürfte jedoch eine Hauptdüse um die Größe 62 gut sein. Die Nadeldüse kann 2.10 oder 2.12 sein, je nach dem, mit welcher der Motor bis 2/3 Gas am Besten läuft. Vom "auffeilen" der Kanäle am Zylinder raten wir aufgrund der Beschädigungsgefahr ab, die Leistung wird durch den vergrößerten Vergaser bereits gesteigert.

 
War dieser Artikel hilfreich? ja / nein
Verwandte Artikel Motorleistung bei der Quickly erhöhen?- Tuningmaßnahmen
Benzin läuft über oder tritt aus dem Vergasergehäuse unkontrolliert aus
Welche Hauptdüse ist die richtige ? Ich besitze einr Quickly 2- Gang Bj 1957.Es ist ein Vergaser 1/12/127 mit einer 66er Düse verbaut. Kann die Düse zu groß sein? welche ist richtig
Meine quickly zündet auf einmal nicht mehr - nach Keilerneuerung lässt sich das polrad nur noch 90% auf die welle schieben,die spulen sind jedoch im magnetbereich.Macht dieser letzte mm etwas aus?
Zentrieren des Hinterrades - Habe das Hinterrad meiner Quickly N neu eingespeicht und zentrieren lassen. Jetzt passt es nicht mehr. Es streift links am Schutzblech. Was muss getan werden. Die Nabe sitzt jetzt genau in der Mitte.
Artikeldetails
Artikel-ID: 36
Kategorie: Vergaser
Datum (erstellt): 2012-01-13 10:03:00
Aufrufe: 1609
Bewertung (Stimmen): Artikelbewertung 4.3/5.0 (12)

 
« Zurück

 
Powered by Help Desk Software HESK, brought to you by SysAid