Meine quickly zündet auf einmal nicht mehr - nach Keilerneuerung lässt sich das polrad nur noch 90% auf die welle schieben,die spulen sind jedoch im magnetbereich.Macht dieser letzte mm etwas aus?

 Die neue Scheibenfeder (Keilscheibe) sollte  die maximale Höhe der originalen nicht überschreiten.

Da diese Scheibe mehr oder weniger nur dazu dient das Polrad gegen verdrehen während der Montage auf die Kurbelwelle zu sichern.

Der feste Sitz des Polrades wird zum grössten Teil über den Konus im Polrad und an der Kurbelwelle erreicht.

Wenn nun die Scheibenfeder zu "hoch" aus der Nut hervorragt, kann es dazu führen dass das Polrad nicht exakt zentriert läuft, fast die gesamten Kräfte nun auf die Feder ausgeübt werden, was diese nicht lange mitmacht und somit nach kürzester Zeit abschert.

Schlimmer ist jedoch, wenn bedingt durch den geringen Platz in der Lichtmaschine, das Polrad "eiert" und an der Isolierung der Zündspule schleift.

Das kann zur Zerstörung der Zündspule führen. Öffnet und schließt denn der Unterbrecherkontakt 100%?

Wenn ja liegt der Fehler meist an der Zündspule

Die passende Scheibenfeder gibt es auf jeden Fall hier